Gedanken loslassen, den Körper wahrnehmen.

Rhythmus

lebendig erfahren, das eigene Leben spüren.

Rhythmische Einreibungen

Die Rhythmische Einreibung nach Hauschka/Wegmann ist eine heilsame Berührung. Sie entstand aus der Rhythmischen Massage und behandelt den Körper ganz ohne Druck. Ohne etwas zu wollen. Liegender und Behandelnder sind wie Partner die sich im Rhythmus aufeinander einlassen. Der Patient nimmt auf und lässt es auf sich wirken. Der Behandelnde stellt sich mit seinem Können, Einfühlungsvermögen und  liebevollen Tun zur Verfügung.

Die Berührung ist eine achtsame liebevolle und eignet sich besonders nach missbrauchender, achtloser Erfahrung. Wenn die Seele nicht mehr weiß, wie sie den Körper, bewohnen soll.

Kalte Hände, Füße, Beine und Arme können ein Hinweis darauf sein, wie schwer es die Seele hat in ihrem Haus zu wohnen. Ob dies durch Überarbeitung, Überforderung oder ein traumatisches Erleben geschah ist nur am Rande wichtig. Wichtig ist, den Körper wieder zu erleben, zu beleben, ihn zu wärmen und zu spüren.

Die Rhythmischen Einreibungen können sich eigenen bei:

  • Durchblutungsstörungen,
  • Kältegefühl
  • Innerer und äußerer Unruhe
  • Nervosität, Stress,
  • Schmerzen und Verspannung der Muskulatur
  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Erschöpfung, Niedergeschlagenheit (Depression)
  • Verdauungsbeschwerden
  • Essstörung, Süchte