Nr. 38 Bachblüte Willow – Schicksalsblüte

Willow BachblüteKätzchen, ihr, der Weide,
wie aus grauer Seide,
wie aus grauem Samt!

Draußen blühen die Weidenkätzchen, der Regen perlt von ihnen ab, als könne er ihnen nichts anhaben. Voller Schönheit und in Verbundenheit mit dem lebensspendenden Nass warten sie geduldig auf die Sonne.
Für jene aber, welche den Himmel zu grau, die Straße zu nass und den Weg zu rutschig finden, gibt es die Bachblüte Willow. Wir sind nicht immer Opfer der äußeren Umstände und unseres Schicksals, sondern können eigenverantwortlich jederzeit eingreifen und vieles zum Besseren wenden. Also her mit dem Regenschirm und rein in die Gummistiefel, wenn es draußen wieder nass wird und wir uns doch schon den Frühling gewünscht haben.

Unerwünschte Ereignisse erfüllen einen mitunter mit einem Gefühl der Machtlosigkeit. Sich ungerecht behandelt zu fühlen, nicht nur von Menschen oder den Ereignissen in der Umgebung, sondern auch vom Schicksal. Gern wird die Schuld auf die Umstände und Bedingungen geschoben. Am Schluss bleibt vorwurfsvoll und beleidigt, Verbitterung.

Wer möchte denn, irgendwann einsam hinter der Gardine stehend, den Mitmenschen ihr Glück neiden? Willow ist hilfreich um in die eigene Verantwortung zu kommen, Groll loszulassen und nicht mehr Opfer des Schicksals zu sein, es unterstützt, die Gummistiefel anzuziehen und die Sonne zu suchen.